Allgemeine Geschäftsbedingungen 

SHAPUKATTO | Inh. René Wesener

 

Geltungsbereich

Die Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Versandbestellungen von Verbrauchern mit SHAPUKATTO / René Wesener. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Käufer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist der Verbraucher.

Kaufpreis

Die genannten Kaufpreise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer

Versandkosten

Der Versand innerhalb EUROPAS ist kostenfrei Die anfallenden Versandkosten  international werden vor Abschluss des Kaufes sichtbar dargestellt

Vertragsschluß

Durch Anklicken des Kaufenbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der sich im Warenkorp befindlichen Artikel ab. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Belieferung durch unsere Zulieferer. Sollte eine Nicht- oder Falschlieferung das Verschulden von SHAPUKATTO / René Wesener sein, besteht für den Käufer das Recht vom Vertag zurückzutreten. In einem solchen Fall informieren wir den Käufer unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Ware. Kaufpreis und die Entgelte für Nebenleistungen werden unverzüglich zurückerstattet.

Lieferung
Wir verschicken die Ware nach dem die Bestellung vom Käufer bezahlt worden ist. Bedingungen dazu sind unter dem Abschnitt Zahlung und Vergütung festgelegt. Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, ca. 3-5 Tage. Sollte sich die Lieferung auf Grund besonders hoher Nachfrage für ein Produkt verzögern, so wird der Kunde per EMail oder Telefon über den voraussichtlichen Liefertermin informiert. Ein Schadensersatzanspruch wegen verspäteter oder nicht gelieferter Bestellungen besteht nur nach Maßgabe vom Abschnitt ” Haftungsbeschränkung” dieser AGB. Höhere Gewalt (einschließlich Streiks, auch bei unseren Zulieferern) befreit auf Dauer der Störung beiderseits von den Leistungspflichten. Verzögerungen von mehr als 4 Wochen berechtigen ohne weiteres zum Rücktritt.

Zahlung der Vergütung
Die Vergütung setzt sich zusammen aus dem Kaufpreis und den Entgelten für Nebenleistungen. Der Käufer kann die Vergütung per überweisung oder über eines der zur Verfügung gestellten Bezahlmöglichkeiten entrichten.
Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises und der Entgelte für Nebenleistungen vor.

Rückgabe
Der Käufer hat das Recht, die Ware innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt zurückzugeben. Die Frist beginnt ab Zeitpunkt der Lieferung. Die Ware muss Originalverpackt und unbenutzt sein. Das Rückgaberecht wird durch Rücksendung der Ware ausgeübt. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Ware.

Kosten der Rückgabe
Die Kosten der Rücksendung, innerhalb der Frist von 14 Tagen, werden von uns übernommen. Die Kostenübernahme erfolgt per Erstattung auf ein uns anzugebendes Bankkonto. Die Rücksendung ist in jedem Fall ausreichend zu frankieren, unfreie oder unzureichend frankierte Pakete werden nicht angenommen.

Haftung des Käufers
Ist durch eine bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme durch den Käufer eine Verschlechterung der Ware eingetreten, so hat er hierfür Wertersatz zu leisten. Dies gilt nicht, soweit die Verschlechterung ausschließlich auf eine vorsichtige und sorgfältige Prüfung der Ware zurückzuführen ist.

Gefahrübergang
Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des Kaufgegenstandes geht mit der übergabe der Ware an den Käufer über. Der übergabe steht es gleich, wenn der Käufer mit der Annahme des Kaufgegenstandes im Verzug ist.

Gewährleistung
Das Gewährleistungsrecht des Kunden richtet sich nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften.

Haftungsbeschränkungen
Unsere vorvertragliche, vertragliche und außervertragliche Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, soweit es sich nicht um die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht oder die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt. Gleiches gilt für die Haftung unserer Erfüllungsgehilfen. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.

Pflicht des Kunden
Der Kunde ist bei zustande kommen eines Vertrages verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen, dies gilt insbesondere für korrekte Adressangaben und Kontaktdaten. Sollten falsche Angaben gemacht werden, so können wir jederzeit vom Vertrag zurücktreten.

 

Ergänzende Bestimmungen
Soweit die Bestellbedingungen keine Regelung enthalten, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Gerichtsstand
Ist der Vertragspartner ein Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, wird unser Geschäftssitz als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich aus oder aufgrund dieses Vertrages ergeben, vereinbart. Gleiches gilt für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Wir sind im Falle von § 9 Abs. 2 Satz 1 auch berechtigt, den Besteller an dem Gericht seines Sitzes zu verklagen.

Anwendbares Recht
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.   Salvatorische Klausel
Sollten einzeln Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise ungültig sein, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der ganz oder teilweise unwirksamen Regelung soll eine Regelung treten, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.